Erntedank
1. Oktober 2017

Unser schlaues, freches Schaf Schorsch, welches die Kernaussagen der Evangelien am Ende der Messe kindergerecht erklärt, ist groß und erwachsen geworden und kann nun auch von den hinteren Kirchenbänken gut gesehen werden. Es freute sich sehr, beim Erntedankfest das erste Mal die Hauerkrone und die Gaben zu sehen, welche die Neustifter Weinhauer zum Altar brachten.
Bei der Agape haben Weintrauben, Most, Sturm und das zuvor gesegnete Brot allen gut geschmeckt. Den Weinhauern und allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Vergelts Gott!
Pater Reji, dessen Familie in seiner indischen Heimat landwirtschaftlich in der Kautschukgewinnung tätig ist, erzählte zu Beginn seiner Predigt vom Erntedankfest in seiner Heimat und erinnerte daran, dass zum Erntedank nicht nur die Freude über die eingebrachte Ernte gehört, sondern auch der Dank für alles, was Gott uns zum Leben geschenkt hat und Frucht bringen soll. Abschließend brachte er das Kirchenvolk mit einem chinesischen Sprichwort zum Schmunzeln: „Eine Flasche Wein bringt Freude für einen Tag, ein Ehepartner für ein Jahr und ein fruchtbarer Acker bringt Freude für ein ganzes Leben”.
Gute Ideen werden von unseren Windelkrachern stets umgehend umgesetzt. Und so fand im Hof des Pfarrheims der erste Neustifter Erntedankmarkt statt. Die Möglichkeit Obst, Marmeladen, Kuchen und Gebasteltes gegen eine Spende für die „Windelkracher” zu erwerben wurde gerne genutzt. Danke, auch für den schönen herbstlichen Kirchenschmuck, an Bettina und ihr Team.

Vor dem Einzug in die Kirche Klein und Groß beim Vaterunser P. Reji segnet die Gaben Brot, Trauben und Hauerkrone Schorsch ist erwachsen Geerntetes und Gebasteltes Viel Spaß! P. Reji mit den Weinhauern und der Weinkönigin

zurück